Schützen&Vorbeugen

Daten sind in der Digitalisierung die wichtigsten Werte eines Unternehmens. Um diese zu schützen, führt kein Weg an einer ganzheitlichen Unternehmensstrategie vorbei. Denn: Datenschutz und digitale Sicherheit sind entscheidende Qualitätsfaktoren und Vertrauensanker. Letztendlich basieren Ihre digitalen Geschäftsprozesse auf dem Vertrauen der Kunden, der Partner und der Lieferanten in den sicheren Umgang mit ihren Daten.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen wichtige Eckpunkte und Ansprechpartner, die Ihnen den Einstieg erleichtern und als Wegweiser hin zu einer ganzheitlichen Strategie dienen können. Stehen Sie noch ganz am Anfang? Dann lohnt sich der Weg zu einer öffentlichen Beratungsstelle zur ersten Orientierung.

Im Folgenden gehen wir sowohl auf öffentliche Beratungsangebote und Anlaufstellen, als auch auf die Stärken unserer IT-Dienstleistungslandschaft ein. Wir zeigen niedrigschwellige Erstmaßnahmen, die jede:r schnell umsetzen kann. Und wir zeigen, wie die Landesregierung Sie bei der Finanzierung unterstützt.

Prävention

Die Reichweite von Einzelmaßnahmen ist begrenzt und bietet keinen nachhaltigen Schutz. Grundsätzlich gilt: Nur ein umfassender und systematischer Sicherheitsschutz ist wirksam. Daher ist die vertrauensvolle Planung und Umsetzung einer ganzheitlichen Sicherheitsstrategie gemeinsam mit einem IT-Sicherheitsdienstleister auf der Basis vorgegebener Standards ratsam. **Doch - wo beginnen, wenn man noch ganz am Anfang steht? ** Die Bedarfe zwischen den einzelnen Wirtschaftssektoren unterscheiden sich zum Teil deutlich. Entsprechend unterschiedlich sind die Anforderungen, die sich an die Belastbarkeit von Technik und betrieblicher Organisation stellen. Für das Management dieser Maßnahmen gibt es Standards, Richtlinien und Empfehlungen. Die bekanntesten sind die ISO 27001 und der BSI-Grundschutz-Standard, Selbst mit überschaubaren Mitteln lässt sich so schon ein wirksamer Basisschutz erreichen.

Die beiden nachfolgenden Tools bieten mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten Hilfe beim Einstieg. Dabei ist wichtig, die Handlungsempfehlungen als Leitplanken zu verstehen und eine langfristige Strategie gemeinsam mit Fachexpert:innen zu planen und umzusetzen.

GrundschutzPLUS Aktivator
zum Sec-O-Mat

Öffentliche Beratung

Die Nutzung öffentlicher Angebote und Einrichtungen lohnt sich vor allem zur ersten Ermittlung grundsätzlicher Bedarfe. Die Auswahl vor allem für den Mittelstand im Saarland ist groß und ergänzt sich sehr gut: Neben ganzheitlichen Angeboten stehen spezielle Angebote vor allem für Industrieunternehmen und für das Handwerk zur Verfügung. Einen grundsätzlichen Einstieg bieten auch die Anlaufstellen der IHK und HWK.

mehr erfahren

Angebote aus dem Netzwerk

Neben öffentlichen, meist kostenfreien Angeboten und Austauschformaten bieten im Saarland eine Vielzahl privatwirtschaftlicher Akteure kompetente Dienstleistungen an. Diese umfassen die schrittweise Planung und Umsetzung angepasster Maßnahmen zur dauerhaften Erhöhung Ihres Schutzniveaus.

Angebote finden

Awareness und Faktor Mensch

Der Einsatz neuer Technologien und die Veränderung der Arbeitsabläufe und Organisation bedeutet auch neue Anforderungen an die Qualifikation der Mitarbeiter. Technische Systeme sind nur so sicher, wie die Menschen, die sie bedienen können. Aus diesem Grund leisten Angestellte, die für die Risiken im Cyberraum ein entsprechendes Bewusstsein entwickeln, einen entscheidenden Beitrag zum digitalen Sicherheitsniveau im täglichen Betriebsablauf. Sensibilisierte und geschulte Beschäftigte erkennen Vorfälle oder Social-Engineering-Versuche unter Umständen früh und zeigen in der Regel einen verantwortungsvollen Umgang mit Sicherheitstechnologien. Auf diese Weise können wirtschaftliche Schäden rasch verhindert werden. Die nachfolgenden Hilfestellungen können dabei unterstützen, das Sicherheitspotenzial für Ihren Betrieb, das im Faktor Mensch steckt, auszuschöpfen.

1. Klare Kommunikation

Wichtig ist, relevante Gefährdungen, gängige Angriffsvarianten und die innerbetriebliche Erwartungshaltung regelmäßig und klar zu kommunizieren. Die Tipps und Materialien der Allianz für Cybersicherheit bieten hier grundsätzliche Orientierungspunkte, die jeder einfach und schnell im Betrieb anwenden kann.

2. Regelmäßige Schulungen

Die Sicherheitslage ändert sich ständig - die Anzahl neuer Schadprogrammvarianten nimmt stetig zu, Angriffswege werden kreativer. Nehmen Sie dabei alle mit: IT-Sicherheit betrifft alle Beschäftigten und jede Abteilung im Unternehmen – von den Werkstudenten in der Buchhaltung über die Lageristen bis zur Geschäftsführung

3. Ganzheitliche Strategie

Einzelmaßnahmen haben nur eine begrenzte Reichweite. Berücksichtigen Sie Kommunikation und regelmäßige Mitarbeiterschulungen als festen Bestandteil innerhalb Ihrer Sicherheitsstrategie. Unser Netzwerkpartner:innen unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung von Seminaren und Weiterbildungen

Investition und Finanzierung - DigitalStarter Saarland

Die Landesregierung fördert kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung und Verbesserung digitaler Systeme mit einem Zuschuss. Das Ziel: Effizienzgewinne und Wachstumschancen schaffen sowie den Digitalisierungsgrad kleiner und mittlerer Unternehmen aus allen Branchen im Saarland erhöhen. Erfahren Sie mehr, wie Sie DigitalStarter Saarland nutzen können, um in die digitale Sicherheit Ihres Unternehmens zu investieren.